Se inaugura el próximo día 12 de abril y se basa en la coleccion particular de un magnate griego, Dimitris Daskalopoulos, y que, incluso en su título, lleva una clara referencia a este millonario coleccionista de arte contemporaneo:  El intervalo luminoso – Daskalopoulos D. Collection.

Un magnate y una colección de la que ya hemos hablado en otras entradas desde esta web. En esta ocasión es el diario aleman Die Welt el que le dedica un ampio reportaje.

Die Welt – 3/4/2011 – Alemania

Jetzt griecht ihr alles


Man stelle sich vor, man betritt die Räume des Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, und an der Wand hängt ein Gemälde, das ein Künstler mit seiner Zunge gemalt hat. Schwer vorstellbar? In Griechenland zumindest ist das möglich: Wer die Eingangshalle der Damma Holding von Dimitris Daskalopoulos in Athen betritt, wird dort von Jim Hodges Arbeit “Everything So Alive Lively Living” begrüßt. Den blauen Schriftzug auf weißem Untergrund hat der Künstler aus einem Speichel-Tinte-Gemisch in Form geschleckt. (sigue)

Traducción automática de Google
anuncio-productos-basque-728x85-2